Mastro Lorenzo Plakatwerbung

So gesehen heute Vormittag am Albisriederplatz in Zürich (iPhone-Kamera und Busscheibe haben ihren Beitrag zur Bildqualität geleistet):

Mastro Lorenzo, Plakatwerbung

Im roten, von mir gesetzen Rahmen steht: “Ich liebe jedem seiner Stärken“.

Frage: Bin ich zu blöd für die Message (Blondinenwitz?), muss man den Satz mit italienischem Akzent lesen oder ist das schlicht falsch geschrieben?

Update 25.9.2008
Frau Lier von Kraft Foods Schweiz hat mir dazu mitgeteilt:

Mit dieser Schreibweise “Ich liebe jedem seiner Stärken.” soll auf sympathische Art und Weise der italienischen Akzent von Christa Rigozzi dargestellt werden. Damit unterstreichen wir den “Italianita-Flair” der Marke Mastro Lorenzo und auch die Nähe zu Christa Rigozzi.

Erstmal vielen Dank für die Antwort. Zugegeben, ich hab die amtierenden Miss Schweiz nicht erkannt, andererseits hätte ein “Isch habe gar keine Auto Signorina” sogar ich verstanden.

Schliesslich war mir bisher nicht bekannt, dass man Nähe auch mit einem Schreibfehler bekunden kann. Wer weiss, vielleicht entschärfe ich mit einem alten Aufsatz mal noch die Klimaerwärmung oder das Welthungerproblem!

So, jetzt aber genug echauffiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="" highlight="">